Heimliche Beziehung

Das Wichtigste in Kürze:

Manchmal gibt es Gründe, warum eine Beziehung geheim gehalten werden muss. Neben einigen Vorteilen gibt es aber auch Konsequenzen, wenn eine Beziehung heimlich geführt wird. Ob und wann man anderen von der Beziehung erfährt, sollte einem selbst überlassen sein. Wenn man eine Beratung zu diesem Thema braucht, kann man sich an eine Beratungsstelle wenden. Zum Beispiel die Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat.

 

Schild auf einer wand, auf dem 'Verboten' steht

Es kann verschiedene Gründe haben, warum man eine Beziehung geheim halten möchte. Häufig liegt es daran, dass man weiß oder befürchtet, dass die Eltern oder andere Familienangehörige diese Beziehung verbieten oder nicht gutheißen würden. Deine Eltern sind vielleicht gegen die Beziehung weil dein Freund einer anderen Religion oder Volksgruppe zugehörig ist als du obwohl das für dich in Ordnung ist oder auch keine Rolle spielt.

Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Zum Beispiel, dass du und dein Freund verschiedene Religionen haben oder aus verschiedenen kulturellen Umkreisen stammen. Mehr dazu findest du unter -> „Mein Freund hat eine andere Religion als ich“. Vielleicht bist du aber auch mit einem Mädchen zusammen und weißt nicht, wie deine Eltern darauf reagieren würden. Dazu findest du etwas unter -> „Verliebt in ein Mädchen“

Aus Angst vor den Konsequenzen, die folgen würden, wenn die Eltern von der Beziehung erfahren, wird die Beziehung geheim gehalten.

Das heißt, dass man sich nur noch heimlich trifft, niemanden von der Beziehung erzählt und die Eltern zum Beispiel anlügt, wenn sie fragen, mit wem man sich trifft.

Warum möchte man überhaupt eine heimliche Beziehung führen?

Wenn niemand über die Beziehung Bescheid weiß, kann das für Mädchen auch von Vorteil sein. Zum Beispiel kann sich niemand in die Beziehung einmischen und Ratschläge oder Meinungen mitteilen, die vielleicht verunsichern. Oft finden Mädchen es auch gut erstmal zu gucken, ob die Beziehung wirklich ernst ist, bevor man davon der Familie erzählt. Dann kann erst mal, ganz ohne die Vorurteile der Familie oder Freunde, geschaut werden, ob man mit diesem Menschen wirklich eine Beziehung führen möchte. Ob und wann man anderen von der Beziehung erzählt, sollte aber einem selbst überlassen sein.

Was hat eine heimliche Beziehung für Konsequenzen?

Mädchen liegt im Gras, nur die Beine sind zu sehen

Eine heimliche Beziehung zu führen kann auch Nachteile haben, besonders wenn die Heimlichkeit zur Dauerlösung wird. Zum Beispiel muss man immer aufpassen, dass die Beziehung nicht „auffliegt“ und man nicht von Familienmitgliedern oder Freunden gesehen wird, wenn man sich heimlich mit seinem Partner oder seiner Partnerin trifft.

Oft fühlen sich Mädchen, die einen heimlichen Freund haben, der Familie gegenüber schuldig. Das wiederum kann dazu führen, dass sie sich nicht wehren wenn sie schlecht behandelt werden, da sie dann denken, dass sie das verdient haben. Dies wiederum kann zu einer Abhängigkeit innerhalb der Beziehung führen.

Außerdem kann es sehr belastend für alle Beteiligten sein, wenn man eine heimliche Beziehung führt. Man hat immer Angst, dass die Beziehung doch entdeckt wird. Das heißt, dass man viele Dinge nicht machen kann, die andere Paare machen. Zum Beispiel sich in der Öffentlichkeit verabreden oder öffentlich Zärtlichkeiten auszutauschen.

Leider kann es auch passieren, dass Mädchen, die einen heimlichen Freund heben, damit erpresst werden. Sie werden unter Druck gesetzt Dinge zu tun, die sie nicht möchten, nur damit das Geheimnis von dem Erpresser nicht verraten wird. Manchmal wird sogar der eigene Freund zum Erpresser, wenn die Beziehung nicht mehr funktioniert oder die Mädchen sich trennen wollen.

Es gibt auch andere Dinge, die schwierig werden. Zum Beispiel zusammen ziehen, heiraten, eine Familie gründen… In manchen Familien dürfen Kinder ihr Elternhaus erst verlassen, wenn sie geheiratet haben. Diese Tradition kann nicht eingehalten werden, wenn die Eltern nichts von der Beziehung wissen dürfen. Es sei denn, man heiratet heimlich. Das wirft aber wieder neue Probleme auf.

Was kann man stattdessen tun?

Am einfachsten wäre es, wenn es keine Gründe gäbe, warum eine Beziehung verheimlicht werden muss. Viele Mädchen wünschen sich sehnlichst, dass die Eltern oder andere ihre Einstellung zur Beziehung ändern würden.

Manchmal ist es aber auch so, dass es gar nicht so sicher ist, ob die Eltern wirklich die Beziehung verbieten würden. Um das rauszufinden muss man mit den Familien über den Partner oder die Partnerin reden. Das ist natürlich nicht immer einfach, besonders, wenn man schon weiß, dass die Familie Vorurteile hat. Manchmal hilft es deswegen erst mal eine Vertrauensperson einzuweihen, von der ihr wisst, dass sie positiv reagieren wird. Das kann zum Beispiel der Bruder oder die Schwester sein, oder auch eine Tante oder Onkel. Dann könnt ihr diese Person mit zum Gespräch mit den Eltern zu nehmen. Wenn man nicht alleine ist, gibt einem das oft Mut. Vielleicht könnt ihr auch einen Brief an eure Eltern schreiben, wenn ihr Angst vor einem direkten Gespräch habt.

Es kann auch sein, dass ihr Angst vor Gewalt habt, die euch drohen könnte, wenn eure Familie von der Beziehung erfährt. In diesem Fall Ist es sehr wichtig, dass ihr keinen schnellen Entscheidungen trefft und am besten ist es, dass ihr euch Rat holt. Es gibt auch Frauenhäuser und Zufluchtshäuser für Mädchen, die akut bedroht und geschützt werden müssen.

Manche Mädchen wünschen sich auch mit ihrem Freund oder Freundin durchzubrennen, also eine Wohnung suchen, ohne jemanden davon zu erzählen. Dafür müssen aber viele Dinge bedacht werden, damit das gut klappen kann. Was genau ihr beachten müsst, können wir von der Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat gerne beantworten.

Es ist ganz wichtig, dass ihr euch fragt, was ihr wollt und wie ihr euer Leben führen wollt. Entscheidet danach wie ihr weiter vorgehen wollt. Das herauszufinden, ist nicht ganz einfach. Wichtig ist es, sich ernst zu nehmen.

Wenn ihr mit jemanden reden wollt und Unterstützung braucht, dann meldet euch gerne bei uns in der Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat! Gemeinsam können wir nach Lösungen suchen, die für dich hilfreich sind.